Tradition inspiriert Innovation

Zentral in der Mitte Deutschlands liegt der dynamische Wirtschaftsstandort Erfurt. Ob per Auto, Bahn oder Flugzeug: Die Landeshauptstadt ist für jedermann gut erreichbar.

Branchenvielfalt
Der Wirtschaftsstandort Erfurt wird von seiner Branchenvielfalt und dem Miteinander traditioneller und neuer Wirtschaftszweige geprägt. So hat die Stadt eine lange Tradition in der Landwirtschaft und der Nahrungsgüterindustrie und beheimatet mit der Erfurter Teigwaren GmbH den ältesten und größten Nudelhersteller Deutschlands. Die Firmen N.L. Chrestensen und Kakteen-Haage als Repräsentanten des Gartenbaustandortes versenden ihre Kakteen, Pflanzen und Samen weltweit. Die lange Tradition des Maschinen- und Anlagenbaus setzt in Erfurt Schuler Pressen fort. Am traditionellen Mikroelektronikstandort Erfurt hat die weltweit agierende Foundry-Gruppe X-FAB ihren Hauptsitz.

Während die genannten Zweige bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts das Profil der Stadt bestimmen, kristallisierten sich die Branchen (Kinder-)Medienproduktion und Logistik erst in den letzten 25 Jahren als standortprägende Zweige heraus. Charakteristisch für den Logistikstandort Erfurt stehen namhafte Unternehmen wie die Zalando, amazon oder TNT Express. Der Kinderkanal von ARD und ZDF gibt dem Kindermedienstandort sein Gesicht. Serien wie "Schloss Einstein" oder "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" werden in der Thüringer Landeshauptstadt gedreht und transportieren Woche für Woche herrliche Bilder aus Erfurt auf die deutschen Fernsehbildschirme.

Auch in den Bereichen Dienstleistung, Verwaltung, Handel und Gastronomie hält die Landeshauptstadt ein umfangreiches Angebot bereit. Insgesamt bieten 14.000 hauptsächlich kleine und mittlere Unternehmen über 140.000 Arbeitsplätze.

Einen Überblick über Erfurt als Wirtschaftsstandort können Sie in der Wirtschaftsbroschüre der Landeshauptstadt gewinnen. Diese finden Sie auch zum Download unter https://www.erfurt-marketing.de/presse-und-downloads/informationsbroschueren